Magenta-Sirup


Magenta-Sirup

 

Wie gestern versprochen hier das Rezept für den Sirup aus den magentafarbenen Springkrautblüten

 

Man nehme 

 

ein Glas (ich persönlich bevorzuge die alten 1l- Weckgläser meiner Schwiegermutter) und fülle dieses zur Hälfte mit Blüten von Springkraut, 

dieses dann mit heißem Läuterzucker* übergießen und zwei bis drei Tage stehen lassen, gerne immer wieder umrühren. 

Dann in einem Topf aufkochen, den heißen Sirup abgießen und probieren, evtl verfeinern mit ein bisschen Vanillemark und/oder einem Spritzer Zitronensaft, ist Dir der Geschmack noch nicht intensiv genug, setzt Du diesen Sirup noch mal an, d. h. Du füllst ein Glas zur Hälfte mit Blüten und gießt den heißen Sirup vom ersten Mal darüber, lässt das zwei bis drei Tage stehen, kochst es auf, probierst und entscheidest ob er für Dich perfekt schmeckt, wenn ja bitte noch heiß in sterile Flaschen abfüllen.

 

P.S.: Läuterzucker ist Zucker der in Wasser aufgelöst/aufgekocht ist 1/1 oder 2/1 je nach Belieben.

P.P.S.: Den Sirup bereitet man nur aus den Blüten, Finger weg von den Blättern und Stengeln, die verursachen u. a. Durchfall!